Modernisierung des Qualitätsmanagements – mehr als nur harte Fakten

Traditionell wird Qualitätsmanagement häufig mit „Hard Facts“ verbunden: Definieren, prüfen, messen etc. Auch bei der Ausbildung von Qualitätsmanager:innen steht dies meist im Fokus. Dabei gibt es zahlreiche Beispiele und Studien, die zeigen, dass die alleinige Konzentration auf „Hard Facts“ nicht ausreicht, um gute Qualität zu erzeugen. Kultur, Zusammenarbeit oder Vertrauen spielen eine mindestens ebenso bedeutende Rolle – mit steigender Tendenz. Wolfgang Bea zeigt daher auf, welche Ansätze Siemens verfolgt, um diese Faktoren stärker in ein modernes Qualitätsmanagement und damit verbunden in das Rollenverständnis von Qualitätsmanager:innen zu integrieren.

Format

Best Practice

Dauer

60 Minuten

Ihr Referent

Dr. Wolfgang Bea
Dr. Wolfgang Bea - leitet seit 2018 das weltweite Qualitätsmanagement der Siemens AG. Zudem verantwortet er Qualitätsmanagement und Environmental Protection, Health Management & Safety des Geschäftsbereichs Smart Infrastructure. Zuvor bekleidete er als Wirtschaftsingenieur zahlreiche Führungspositionen im In- und Ausland, die neben QM / Business Excellence u.a. Produktmanagement, Strategie, M&A und Managementberatung umfassten.

Sie möchten diesen spannenden Workshop erleben? Dann melden Sie sich jetzt zum DGQ-Qualitätstag an!

Zur Anmeldung »